Videos von Philipp

Philipps Bilder

Philipp Hälg in der Saison 2015/16
Philipp Hälg in Action
Philipp Hälg beim Training
Erfolgreicher Philipp Hälg
Philipp Hälg in der Saison 2014/15
Philipp Hälg
Philipp Hälg in der Loipe
Philipp Hälg bei der U23 WM in Librec
Philipp Hälg in Action
Philipp Hälg in der Saison 2013/14
Philipp Hälg in der Saison 2012/13
Philipp Hälg in der Saison 2009/10
Philipp Hälg in der Saison 2008/09
Philipp Hälg in der Saison 2007/08

Philipp Hälg

Steckbrief: Phillipp Hälg

Philipp Hälg

Kader:

Nationalkader

 

Jahrgang:

1991

 

Skiclub:

Nordic Club Liechtenstein 

 

Kontakt über soziale Netzwerke:

Website: www.pipo.li

 

 

 

 

 

 

11 Fragen Philipp Hälg

 

1. Was sind deine Saisonziele?

Meine Saisonziele sind es bei den Saisonhighlights meine besten Leistungen zu bringen. Ich will an der U23 Weltmeisterschaft gute Resultate erzielen. Ausserdem sind die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Sochi ein grosses Highlight, bei erfolgreicher Teilnahme möchte ich dann dort auch gute Resultate erzielen.

 

2. Was war dein grösster Erfolg?

Mein bisher grösster Erfolg war das 15km Einzelrennen in Val di Fiemme. In diesem WM Rennen konnte ich den 41. Rang herauslaufen.

 

3. Welches Rennen war dein härtester Wettkampf?

Ich kann nicht genau sagen welches mein härtester Wettkampf war, denn es gab einige wirklich harte Rennen. Man versucht einfach bei jeden Wettkampf alles zu geben und ist schlussendlich im Ziel immer völlig erschöpft. Doch es macht immer wieder Spass seine individuellen Grenzen zu testen und zu versuchen seine Resultate zu verbessern.

 

4. Wie hältst Du dich im Sommer fit?

Da Langlauf ein Ausdauersport ist, geht es ziemlich schnell nach der Saison wieder mit dem Training los. Das Sommertraining ist sehr abwechslungsreich und beinhaltet von Joggen über Rollskitraining, Radfahren bis hin zum Krafttraining so ziemlich alles.

 

5. Welches war dein schönstes LSV-Erlebnis, das nur indirekt mit                       Langlaufen in Verbindung steht?

Mein schönstes LSV-Erlebnis neben dem Sport ist schwierig zu sagen. Denn wir haben sehr viel Spass neben dem Training und der Teamspirit ist bei uns einfach unheimlich gross, sodass es einige schöne Erlebnisse neben dem Langlaufen gibt. Aber sicherlich ist ein jährliches Highlight immer das gemeinsame Trainingslager von Nordicclub und LSV, in welchem alle Athleten mit dabei sind und wir immer eine super gemeinsame Woche verbringen.

 

6. Was möchtest Du unbedingt noch sportlich und menschlich erreichen?

Sportlich gibt es noch einige Ziele, welche ich noch erreichen möchte. Zu diesen zählen zuerst einmal in die Weltcuppunkte zu laufen und mich im Weltcup zu etablieren. Ausserdem ist es natürlich das Ziel eines jeden jungen Sportlers einmal ganz vorne in der Spitze seiner Sportart mitzulaufen.

 

7. Welche Persönlichkeit oder Sportler ist dein grosses Vorbild?

Nun da ich zusammen mit den besten meiner Sportart schon Rennen bestreiten durfte, habe ich in diesem Sinn kein grosses Vorbild mehr. Aber es fasziniert mich schon wie zum Beispiel Dario Cologna seine Technik perfekt mit seinen  körperlichen Voraussetzungen in Einklang gebracht hat.

 

8. Welche Hobbies hast Du neben dem Langlaufen?

Hobbies sind vorallem Klettern, Biken, Skitouren machen u.s.w.

 

9. Was wäre dein Traumberuf, wenn Du kein Langläufer geworden wärest?

Mein Traumberuf wäre irgend ein Job bei dem man viel mit der Natur zu tun hat. Denn diese hat mich immer schon fasziniert.

 

10. Auf welche kleine Sünde kannst Du nicht verzichten?

Beef Jerky

 

11. Wo und wie erholst Du dich von einer anstrengenden Saison?

Meist erhole ich mich Zuhause von der anstrengenden Saison und mache verschiedenste Dinge, für die während der Saison keine Zeit vorhanden war.