Martins Bilder

Martin Vögeli in der Saison 2015/16
Martin Vögeli mit vollem Einsatz
Martin Vögeli im Schneegestöber
Erfolgreicher Martin Vögeli
Martin Vögeli in der Saison 2014/15
Martin Vögeli
Martin Vögeli in Action
Martin Vögeli in Action
Martin Vögeli in der Loipe
Martin Vögeli in der Saison 2013/14
Martin Vögeli in der Saison 2012/13
Martin Vögeli in der Saison 2009/10
Martin Vögeli in der Saison 2008/09
Martin Vögeli in der Saison 2007/08

Martin Vögeli

Steckbrief: Martin Vögeli

Martin Vögeli

Kader:

B-Kader

 

Jahrgang:

1995

 

Skiclub:

Nordic Club Liechtenstein

 

Kontakt über soziale Netzwerke:

-

 

 

 

 

 

 

11 Fragen an Martin Vögeli

 

1. Was sind deine Saisonziele?

Meine Saisonziele sind es mich für die Junioren WM zu qualifizieren und gut bei den Schweizermeisterschaften zu laufen.

 

2. Was war dein grösster Erfolg?

Mein grösster Erfolg war der dritte Platz bei den Schweizermeisterschafften.

 

3. Welches Rennen war dein härtester Wettkampf?

Mein härtester Wettkampf war der Engadiner Ski Marathon. Ich hatte das Rennen falsch eingeteilt und war somit schon nach der Hälfte des Rennens mit meinen Kräften ziemlich am Ende.

 

4. Wie hältst Du dich im Sommer fit?

Im Sommer halte ich mit Training. Rollski, Laufen und Biken fit.

 

5. Welches war dein schönstes LSV-Erlebnis, das nur indirekt mit Langlaufen in Verbindung steht?

Das schönste Erlebnis war, dass ich zum LSV gekommen bin.

 

6. Was möchtest Du unbedingt noch sportlich und menschlich erreichen?

Sportlich ist mein grosses Ziel die Olympia Teilnahme und dann möchte ich bei diesen Olympischen Spielen auch Punkte holen.

 

7. Welche Persönlichkeit oder Sportler war bzw. ist dein grosses Vorbild?

Mein grosses Vorbild im Langlauf ist Petter Northug.  Als Sportler im Allgemeinen ist jedoch Tina Weirather ein grosses Vorbild für mich, da sie trotz vieler Rückschläge nie aufgegeben hat.

 

8. Welche Hobbies hast Du neben dem Langlaufen?

Meine Hobbies neben dem Sport sind Freunde treffen, Reisen und Computerspiele.

 

9. Was wäre dein Traumberuf, wenn Du kein Langläufer geworden wärest?

Wenn ich kein Langläufer geworden wäre, wäre ich wahrscheinlich Skifahrer geworden.

 

10. Auf welche kleine Sünde kannst Du nicht verzichten?

Meine beiden Sünden heissen Schocki und Fastfood.

 

11. Wo und wie erholst Du dich von einer anstrengenden Saison?

In dem ich im Urlaub einfach mal nix tue und meine Seele baumeln lasse.